Aufgrund der vielen Ausfälle haben wir auf ein 3-5-2 System umgestellt. Ziel war durch frühzeitiges Pressing den Spielaufbau schon in des Gegners Hälfte zu unterbinden.

In den ersten Minuten gelang das noch gar nicht – das Spiel fand nur in der Hälfte des FVE statt. Nach 10 Minuten hatte das Mittelfeld sich dann aber sortiert und übernahm zunehmend die Regie auf dem Platz. Das Spiel verlagerte sich jetzt mehr oder weniger komplett in die Hälfte der Gäste. Jetzt erspielten sich die Jungs auch einige vielversprechende Chancen – konnten sie aber in der ersten Hälfte allesamt nicht nutzen. Ein Treffer von Fabian wurde wegen eines vermeintlichen Handspiels von Victor nicht gegeben.

In der zweiten Hälfte starteten die Gastgeber jetzt von Beginn an mit großer Feldüberlegenheit und konnten sich dann auch endlich über die verdiente Führung freuen. Fabian setzte sich von links kommend im Strafraum durch und erzielte aus spitzen Winkel das 1:0.
Die Mannschaft spielte auch nach dem Führungstreffer konzentriert und mit viel Einsatz und Disziplin. Die gelegentlichen Konter der Volmershovener wurden, wenn sie nicht schon im Mittelfeld abgefangen wurden, von den immer aufmerksam agierenden Abwehrspielern Max, Balduin und Gabriel abgelaufen und geklärt. Sandy schließlich war stets zur Stelle wenn der Ball sich dann doch einmal seinem Strafraum näherte und bewies wieder gutes Timing beim Herauslaufen. Letztlich aber hat unser Torhüter heute schlimmer gefroren als die Zuschauer, die wenigstens in Schal und Jacke das Spiel beobachtet haben.

Mit zunehmender Spieldauer würde die Überlegenheit der Jungs in Gelb immer drückender und jetzt nutzten sie auch ihre Chancen: Zunächst Lucas nach sehenswerter Vorarbeit durch Krischan, dann Gabriel im Anschluss an eine Ecke und schließlich wieder Lucas nach schönem Pass von Pascal.

Trotz der schwierigen Ausgangssituation boten die Jungs eine souveräne Leistung, setzten das ungewohnte Spielsystem erfolgreich um. Wieder einmal konnten Sie gegen Ende des Spiels - als beim Gegner die Kraft schon nachließ – mit einigen sehenswerten Kombinationen glänzen. Ein feiner Teamgeist, großer Einsatzwille und eine stark verbesserte 2. Halbzeit führten zu einem zwar nicht glanzvollen, aber letztlich ungefährdeten Heimerfolg.

Aufstellung: Sandy, Pascal, Fabian, PaulB, Balduin, Djamèl, Elfat, Marek, Victor, Krischan, Max, Dennis, Gabriel, Lucas

Achim Baues