Anbei die Info vom Stadtsportbund Bonn

Liebe Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter,
wir alle freuen uns über den ersten großen Schritt hin zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs in NRW durch die gestrigen Beschlüsse der Bundes- und Landesregierung.

Was bedeutet das konkret für die Sportvereine in Bonn:

 Die aktuelle Corona Schutzverordnung besagt in §4 Abs. 4, dass ab dem 07.05.2020

  • „der Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen sowie im öffentlichen Raum, wenn dieser kontaktfrei durchgeführt wird und geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen (auch in Warteschlangen) sichergestellt sind, wieder erlaubt ist.
  • Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen sowie das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer sind bis auf weiteres untersagt
  • Bei Kindern unter 12 Jahren ist das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig.“

 Das heißt, ein Verein mit einer vereinseigenen Anlage kann seine Anlage ab heute wieder öffnen. Der Verein ist selbst in der Verantwortung, die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung umzusetzen.

Für kommunale Sportstätten gilt – solange es keine anderslautenden Vereinbarungen mit den nutzenden Vereinen gibt – die Kommunen sind für die Betriebssicherheit und damit auch für die Umsetzung entsprechender baulicher oder materieller Hygienevorkehrungen zuständig. Insofern warten wir hier noch auf die konkreten Äußerungen der Stadt Bonn zur Öffnung der Freiluftsportanlagen. Sicher ist aber, dass die Freiluftanlagen (und ggf. die Sporthallen ab kommenden Montag, 11.05.2020) erst genutzt werden können, wenn die Stadt Bonn diese freigibt und die nutzenden Vereine vorab hierüber informiert hat.


Zusatz vom Vorstand:
Die Regeln, die uns von der Stadt vorgegeben werden sind durch die Trainer/Betreuer umzusetzen.

Dass heisst zum Beispiel, dass Zuschauer von der Anlage zu verweisen sind.
Was da genau auf uns zukommt, wissen wir noch nicht.
Wir warten auf eine Info durch die Stadt und werden Euch und die Trainer rechtzeitig informieren.