Gruppengegner am Sonntag waren dann der TV Rheindorf (2. Gruppe A), Bonner SC (1. Gruppe D) und der SV Ennert (2. Gruppe B).
Kannte man Rheindorf und denn Bonner SC aus der letztjährigen Saison und konnte diese auch je einmal schlagen, war der SV Ennert der für uns unbekannte Gegner.
Man konnte also durchaus davon ausgehen, dass hier der zumindest der Zweite Platz in der Gruppe drin war, der zur Halbfinalteilname berechtigt.
Das Turnier begann dann aber mit einem Dämpfer. Nach 10 Minuten Spielzeit ging der TV Rheindorf mit einem 3:0 (2 Tore unglücklich reinbekommen) verdient als Sieger vom Platz.
Im zweiten Spiel folgte der Bonner SC als Gegner. Die Ansage vor dem Spiel an meine Jungs war klar: kämpft um jeden Ball, passt auf die Außenspieler auf, und insbesondere an den eigenen „Sturm“ lauft mit zurück und helft der Abwehr.
Davon war allerdings nichts zu sehen. Die Abwehr und unser Torwart wurden ein ums andere Mal hinten allein gelassen und so mussten wir mit 4:0 die höchste Niederlage aller Mannschaften an diesem Tag hinnehmen.
Nach einer für mich indiskutablen Leistung habe ich die Jungs direkt nach dem Spiel mit in die Kabine geleitet und ihnen dort sehr bestimmt meine Sicht auf dieses Spiel dargelegt und sie in die Pflicht genommen, sich im letzten Spiel ordentlich zu verabschieden. Vor dem dritten und letzten Spiel, wiederholte ich diese Anweisung dann nochmal. Sie sollten der Halle nochmal zeigen, dass wir berechtigterweise an diesem Turnier teilnehmen und diese 7 Gegentore unserer nicht würdig sind.
Stark verbessert erspielte man sich dann ein 1:1 gegen den späteren Turniersieger SV Ennert. Das Tor des Tages erzielte Noel.

Fazit des Turniers: Fußballerisch ist unsere F1 hochtalentiert. Oft gelobt für ihre Passsicherheit und ihr Kombinationsspiel muss man aber leider sagen, dass sie zu schnell den Kopf hängen lassen, wenn der Gegner in Führung geht, oder sogar schon mit „Schiss in der Bux“ in die Partien gegen vermeintlich starke Gegner geht. Am Kampfgeist, Körperlichkeit/Durchsetzungsvermögen und an der Laufbereitschaft werden wir jetzt unbedingt arbeiten müssen und ich gehe davon aus, dass die Mannschaft sich in den Testspielen im Februar anders präsentieren wird, bevor dann im März die Saison wieder losgeht.
Einen herzlichen Glückwunsch an die F1 vom SV Ennert, die in einem packenden Finale gegen den Bonner SC, im 7m Schießen das Finale mit 4:1 für sich entscheiden konnte.
Es spielten: Aidan, Alex, Felix, Erik, Jonathan, Jack, Jesin, Pablo, Florian, Michel, Noel
Gruß, Sven