Dabei sah es in der ersten Hälfte sehr düster aus für die Endenicher. Auf neutralem Platz in Merl starteten die Muffendorfer deutlich besser ins Spiel und nutzten gleich in der Anfangsphase einen schön vorgetragenen Konter zur frühen Führung. Die Endenicher dagegen taten sich in allen Mannschaftsteilen ungewohnt schwer. Die Leichtigkeit aus dem Vorbereitungsspiel der vorigen Woche war komplett verloren. Hinzu kamen Abstimmungsprobleme in der Abwehr, und nicht zuletzt der stark aufspielende Gegner. In der Offensive liefen sich die Endenicher immer wieder fest und luden die Muffendorfer durch viele Ballverluste immer wieder zu gefährlichen Kontern ein. Durch einen solchen Konter, ausgehend von einem gewonnen Zweikampf an der eigenen Grundlinie erzielten die Muffendorfer dann auch gegen Ende der ersten Hälfte das zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam es dann zum ersten großen Aufreger im Spiel: Thomas setzte sich alleine in der Spitze durch und wurde kurz vor der Strafraumgrenze regelwidrig zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied auf Notbremse, gab Rot für den Muffendorfer Innenverteidiger, und sorgte damit für hitzige Reaktionen bei Spielern und Betreuern. In der Pause beruhigten sich dann die Gemüter zunächst. Für die Endenicher setzte es aber eine Gardinenpredigt durch das Trainerteam, schließlich war die Mannschaft in der ersten Hälfte kaum wieder zu erkennen. Dementsprechend gingen die Endenicher mit großen Vorsätzen in die zweite Hälfte, gegen einen vermutlich jetzt noch tiefer stehenden Gegner galt es jetzt einige Gänge hochzuschalten. Die Offensive wurde neu geordnet und übte von Beginn an mehr Druck aus. In der 54. Minute schickte Pascal dann Thomas steil, der seine Chance zum Anschlusstreffer nutzte. Nur zwei Minuten später kam Thomas über den Flügel und betätigte sich selbst als Vorbereiter, die scharfe Hereingabe verwertete Steven zum Ausgleich. Spätestens jetzt witterten die Endenicher Morgenluft und erspielten sich eine ganze Reihe teils erstklassiger Torchancen. In der 63. schließlich stürmte Gabriel auf der rechten Seite in den Strafraum und als alles mit einer Flanke rechnete, schloss er knallhart aufs Tor ab und überrumpelte so den ansonsten glänzenden Keeper. Jetzt war das Spiel endgültig gedreht. Die Endenicher hatten das Spiel fortan im Griff und erzielten 5 Minuten später nach Pass von Eddy das 4:2 wieder durch Thomas. Die Muffendorfer kamen zwar noch zu einigen Kontern, scheiterten aber jeweils spätestens am resolut herauseilenden Cali im Endenicher Tor. In der Endphase nahm das Unglück für die Muffendorfer dann endgültig seinen Lauf: Nach einer Zeitstrafe in der 70. Minute wurde ein weiterer Spieler nach wiederholtem Foulspiel des Feldes verwiesen. Zudem verletzte sich der Torwart und musste durch einen Feldspieler ersetzt werden. Jetzt hatten die Jungs aus Muffendorf - die so stark begonnen hatten - der Endenicher Offensive nicht mehr viel entgegen zu setzen. Folgerichtig fielen so die Tore fast im Minutentakt: Treffer 5 und 6 durch Lucas und Thomas jeweils nach Vorlage Eddy. In der 86. Minute verwandelte Pascal zunächst einen Strafstoß nach groben Foul an Lucas im Strafraum. Kurz darauf stellte Pascal nach schöner Flanke von Thomas per Kopf den 8:2 Endstand her.

Leider kam es nach dem Abpfiff zu tumultartigen Szenen vor den Kabinen, die aber nicht Teil eines Spielberichtes sein sollen. Die Jungs aus Muffendorf haben in der ersten Hälfte ein starke Leistung gezeigt und den Endenichern ein Stück weit den Schneid abgekauft. Es wäre in Hälfte zwei ein schöneres und interessanteres Spiel geworden – ohne Einflüsse von außen. So aber wurde die Mannschaft letztlich unter Wert geschlagen. Trotzdem bin ich der Überzeugung, dass die Endenicher das Spiel in der zweiten Hälfte auch gegen 11 Mann gedreht hätten. Das Ergebnis wäre sicherlich nicht so hoch ausgefallen, aber die Jungs haben sich enorm gesteigert und echte Moral bewiesen. Außerdem blieben sie auch in den hitzigen Phasen des Spiels diszipliniert und haben sich auf ihr eigenes Spiel konzentriert, wofür ich und die Trainerkollegen Manni und Frank dem Team großen Respekt zollen.

Achim

Aufstellung: Cali, DennisS, MarcelW, Christoph, Anno, Steven, Malte, Gabriel, Lucas, Victor, Sven, Pascal, Eddy, Thomas, Sebescen, Fausto, MarcelF, NiklasL.

Spielverlauf

>>> FVE – SC Muffendorf <<< >>> Beginn 1. Halbzeit 11/06/2016 18:10:57 <<<

  1. Min: 0:1 : SC Muffendorf :
  2. Min: 0:2 : SC Muffendorf :

>>> Ende 1. Halbzeit 0:2 11/06/2016 19:00:43 <<<

  1. Min: 1:2 : FVE : Thomas Assist : FVE : Pascal
  2. Min: 2:2 : FVE : Steven Assist : FVE : Thomas
  3. Min: 3:2 : FVE : Gabriel Assist : FVE : Lucas
  4. Min: 4:2 : FVE : Thomas Assist : FVE : Eddie
  5. Min: 5:2 : FVE : Lucas Assist : FVE : Eddie
  6. Min: 6:2 : FVE : Thomas Assist : FVE : Eddie
  7. Min: 7:2 : FVE : Pascal Assist : FVE : Lucas (Strafstoß)
  8. Min: 8:2 : FVE : Pascal Assist : FVE : Thomas

>>> Ende 2. Halbzeit 7:2 11/06/2016 19:55:50 <<<