Mitte der zweiten Hälfte fanden die Endenicher besser ins Spiel und konnten sich vom Druck des Gegners zumindest zeitweise befreien. Nach einer halben Stunde nutzten Sie gleich eine der ersten Chancen: Nach schöner Flanke von Thomas legte Sebescen mit dem Kopf zurück auf Lucas, der setzte sich im Strafraum elegant gegen einen Gegenspieler durch und erzielte mit einem platzierten Schuss aus spitzem Winkel den Ausgleich. Kurz darauf gelang sogar die zwischenzeitliche Führung nach einem blitzschnellen Konter über Lucas und Thomas, der sich um 1 gegen 1 behauptete und dem Keeper keine Chance ließ. Kurz vor der Halbzeit sorgte der Schiedsrichter zum ersten Mal für Aufregung - nach einem doch recht deutlichen Stürmerfoul zog eine Sechtemer Stürmer in den Strafraum, wo er dann zu Fall kam. Der Schiedsrichter übersah das erste Foul, pfiff aber den Elfer. Diese Chance ließ sich der auch heute wieder stark auftrumpfende Kapitän des Tabellenzweiten nicht nehmen und glich zum 2 beide aus. Cali hatte die Ecke zwar geahnt, war aber gegen den strammen Flachschuss machtlos. So ging es mit Gleichstand in die Pause. Gemessen an den Spielanteilen war das Unentschieden zwar schmeichelhaft, die Umstände des Ausgleichs hinterließen aber trotzdem ein maues Gefühl. In der zweiten Hälfte gab Sechtem weiter Gas und die Endenicher stemmten sich mit Macht dagegen. Nach zehn Minuten gelang den Gästen der erneute Führungstreffer, nachdem ein Endenicher Abwehrspieler unglücklich weggerutscht war. Der nächste Treffer sorgte für die nächste Aufregung: Nach einem hohen Ball in den Fünfmeterraum wurde Cali in der Luft hart angegangen und blieb danach längere Zeit verletzt am Boden. Der Schiedsrichter wollte aber auch hier kein Foul gesehen haben und gab Tor für Sechtem. Ab jetzt waren die Emotionen nur noch schwer im Zaum zu halten. Die Endenicher gaben sich trotzdem nicht auf, blieben aber leider bei mehreren Chancen glücklos. In der Nachspielzeit kassierten sie dann noch einen weiteren Treffer zum 2:5 Endstand.

Zweifellos war der Sieg der Sechtemer heute verdient, sie haben mehr investiert, waren in der Defensive stark und erspielten sich eine Vielzahl hochkarätiger Chancen. Aber aus meiner Sicht hatten einige Schiedsrichtereintscheidungen zu großen Einfluss auf den Verlauf des Spiels. Ich rechne es den Jungs aber hoch an, dass sie trotz einem Gefühl der Benachteiligung weiter Fußball gespielt - und das Herumschreien heute den Trainern überlassen haben. Trotz allem ist es nur noch ein kleiner Schritt zum Erreichen des dritten Tabellenplatzes in der Endabrechnung. Eine Platzierung mit der vor Beginn der ersten Sondergruppensaison niemand gerechnet hätte – schon jetzt eine großartige Saisonleistung, auf die wir gemeinsam stolz sein können.

Achim

Aufstellung: Cali, Max, Marcel, Fausto, Victor, Krischan, Eddy, MarcelH, Lucas, Thomas, Fabian, Clemens, Sebescen, Niklas, Sven

Spielverlauf

>>> FVE - Salia Sechtem <<< >>> Beginn 1. Halbzeit 30/04/2016 15:47:19 <<<

  1. Min: 0:1 : Salia Sechtem :
  2. Min: 1:1 : FVE : Lucas Assist : FVE : Sebescen
  3. Min: 2:1 : FVE : Thomas Assist : FVE : Lucas
  4. Min: 2:2 : Salia Sechtem Strafstoß:

>>> Ende 1. Halbzeit 2:2 30/04/2016 16:27:25 <<<

>>> Beginn 2. Halbzeit 30/04/2016 16:37:47 <<<

  1. Min: 2:3 : Salia Sechtem :
  2. Min: 2:4 : Salia Sechtem :
  3. Min: 2:5 : Salia Sechtem :

>>> Ende 2. Halbzeit 2:5 30/04/2016 17:18:17 <<<