Halbzeit, die Jungs immer noch 'höchst motiviert' und wir als Trainerteam besprachen nur einige kleine Korrekturen.
Halbzeit 2 begann und wir kamen so langsam auch immer besser ins Spiel. Der Ballbesitz zu Beginn verteilt und somit auch mehr Entlastung für unser Team.
Mitte der 2. Hälfte wurde es hektischer. Viele Nickligkeiten und teils strittige Szenen, aber Endenich immer noch absolut fokussiert und diszipliniert.
Sven , unser Torhüter, rettet uns einmal souverän. Bei nem Ballverlust kurz später stoppte ich den schnell ausführend wollenden Einwerfer Friesdorfs mit ner Auswechslung.
Leon raus und Tristan rein.
Noch ca 4 Minuten  ne gute Chance für Friesdorf , wir fangen den Ball ab und schicken Attila auf die Reise und er netzt das Ding rein.
Freude pur bei allen Endenichern, aber 2 Minuten sind's noch.
Jetzt hieß es den Ball zu halten und kleine Nadelstiche Richtung Friesdorfer Tor zu starten. Dann kam der Abffiff und der Jubel war gross.
Gruß Schösch