Endlich geht's wieder los mit Wettkampf, Meisterschaft.
Zu Gast heute im fast ausverkauften Endenicher Stadion der VTA Bonn.
Keiner weiß wie's läuft nach gut 8 Wochen Pause, aber wir haben die 2006er Männer bestmöglich vorbereitet, hofften wir.
Das Spiel geht los und Matteo lässt nach 15 Sekunden nen 'Hammer' los und es steht 1:0 für uns. Doch die Freude währte nicht lange, den Geschenke verteilen war auch unsererseits angesagt und Zack stand es nach 2 Minuten 1:1.
Mund abputzen, weiter ging's .VTA richtete sein ganzes Spiel auf ihren starken 9er aus, den Faris aber 60 Minuten gut alleine, und manchmal auch mit Teamarbeit in den Griff bekam.
Nach ner Ecke von Matteo erzielte Markus per Kopf den verdienten Führungstreffer in Minute 14.
Unsere stärkste Viertelstunde schlug nun an, der Ball lief gut und wir kamen immer wieder vors gegnerische Tor, ohne aber zu gefährlichen Chancen zu kommen. Es dauerte bis zur Minute 25, Alex setzte sich links klug durch und schickte Matteo auf die Reise zum  3:1.
Halbzeit, Luft holen und die kleinen Fehler ansprechen und analysieren.
Halbzeit 2 begann gut, und Karim schloss in Minute 33 überlegt ins lange Eck zum 4:1 ab. Alles erledigt.
Leider noch nicht . Kick and Rush war die nächsten 25 Minuten leider angesagt.
Aber auch mit dieser  Spielweise kamen wir zu mehreren 1000%igen Chancen , leider jedoch nicht zum gewünschten Erfolg.
Dann der Aufreger des Spiels steiler hoher  Pass auf den 9er, Sven kommt raus und trifft unbeabsichtigt den Gegner.  Foul, na klar, aber dann zückt der ansonsten gute Schiri die rote Karte. Unverständnis auf beiden Seiten, da es im D-Jugend Bereich die Anordnung gibt sowas mit Zeitstrafen zu ahnden.
Nützt nix, Sven raus und Robin ersatzweise zwischen die Pfosten. Jetzt noch mehr Zerfahrenheit im sowieso ungeordneten Spiel unserer 2. Halbzeit. VTA  mit dem Anschlusstreffer  zum 4: 2, wird nun unsere Fahrlässigkeit der Chancenverwertung bestraft
*NEIN*
Letzte Minute der Partie, unsere 2 Wirbelwinde Anas und Mimoun im Sturm. Mimoun setzt sich rechts durch und Anas kann den Abpraller zum 5:2 Endstand  verwerten.

Super Start in die Meisterschaft, aber es wartet weiterhin noch viel viel Arbeit auf uns.
P.s.: Vielen Dank an die Eltern unserer Jungs die heute das Vereinsheim betreuten.

Gruß Schösch