Gesagt getan brachten wir Pech, unsererseits hellwach, schnell in Drucksituationen und übernahmen das Spiel. Vorne immer wieder bissig, hinten dauerte es jedoch ein ums andere Mal zu lange den Gegner eng in die Manndeckung zu nehmen (muss  im Training weiter hart dran gearbeitet werden).
Nichts desto Trotz war unser Offensivspiel in Halbzeit eins herrlich anzusehen. Faris krönte seine insgesamt starke Partie mit ner super Ballannahme per Brust und vollstreckte in Minute 12 zur hochverdienten Führung.
Wir hatten das Spiel weiterhin im Griff und 'di Maria' (Markus) schaffte für ihn auch was außergewöhnliches und erzielte kurz vor der Pause einen wunderschönen Treffer über rechts mit dem Fuss ins lange Eck (sonst trifft er eigentlich immer per Kopf).
Halbzeit, Spiel im Sack.
Leider nein. Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit plätscherten irgendwie so dahin. Wir hatten zwar die Chance den Sack zu zumachen, doch irgendwie war die Luft was raus. Es kam wie immer, triffst du vorne nicht ,fängst du dir hinten einen.
Kurz nach dem Anschlusstreffer der Pecher drohte uns das Spiel komplett aus der Hand zu gleiten. Ich kritisiere nun jemand bewusst, aber lest erstmal zu Ende.
Sven mit einem Riesenschnitzer im Tor und schon stand es innerhalb von 2 Minuten nicht mehr 2:0 , sondern jetzt 2:2.
Alles was wir uns zuvor überlegen erspielt hatten drohte nun den Bach herunter zu laufen. Sickigkeit und , ich nenne es mal, Übermut ließ unsere Art vom Fußballspiel ins Abseits laufen zu lassen. Pech hatte kurz vor Ende eine 1000% Chance mit einem strammen flachen Schuss ins Eck, den Sven aber absolut fokussiert traumhaft herausgefischt hat und uns somit vor einem Rückstand bewahrte Fehler wieder ausgebügelt und letztendlich damit zum Held des Spiels gekrönt.
In Minute 59 schnappte sich Robin, zu dem Zeitpunkt im Sturm aktiv, nochmal die Pille und drehte einige Kurven im gegnerischen Strafraum und wird letztendlich 'gelegt' . Er verwandelt danach selbst und sicher den 9 Meter zum allgemein doch verdienten Sieg.
Das Spiel hat mich mal wieder ein paar Jahre meines Lebens gekostet.
Es war ein gutes Spiel mit 2 hochmotivierten Teams und Trainern, welches aber durch kuriose und fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichterin alle an ihre Grenzen der Selbstbeherrschung gebracht hatte.
Danke an Pech........
Respekt

Gruß Schösch